Passwort vergessen? jetzt kostenlos anmelden!
 

blog image
Octane

Octane

  • DE, 70178 Stuttgart
mehr

25. Feb 2016 20

Leichter Bruder

Die Zagato-Versionen des DB4 GT sind legendär. Dass sich aber schon der normale GT deutlich von seinem schwereren Serienpendant unterscheidet, zeigt eine kleine Erkundungsfahrt im Peak District, einem Hochlandgebiet im Norden Englands.
Aston Martin DB4 GT

Aston Martin DB4 GT

Endlich kann es losgehen. Anderthalb Millionen Pfund, und jetzt gehört er mir. Naja, jedenfalls für diesen Morgen. In der 102-jährigen Firmengeschichte ist der Aston Martin DB4 GT eines der begehrtesten Modelle. Mit etwas kürzerem Radstand, ein paar PS mehr unter der langen Haube und 85 Kilogramm weniger Gewicht unterscheidet er sich nur geringfügig vom DB4. Die Proportionen sind so perfekt, bei der puristischen Linienführung und dem Verzicht auf jeglichen Schnickschnack sieht Automobildesign geradezu aus wie ein Kinderspiel. Der Aston Martin DB4 GT ist inzwischen eine ganz besondere Ikone der Marke, obwohl er im Renneinsatz – für den er konstruiert wurde – nicht sonderlich glänzen konnte. Hinzu kommt, dass die 75 Exemplare mit der von der Carrozzeria Touring entworfenen Karosserie immer im Schatten der Zagato-Modelle geblieben sind.
Aston Martin DB4 GT

Aston Martin DB4 GT

Aston Martin DB4 GT

Aston Martin DB4 GT

Ist der Aston Martin DB4 GT mehr als ein gutaussehender Flitzer in kleiner Stückzahl? Gründet sein derzeitiger Marktwert auf dem überhitzten Klassikermarkt, oder ist an diesem Auto etwas dran, das den Preis rechtfertigt? Der schrille Anlasser dreht sich wie ein Neutronenbeschleuniger. Drei Weber-Doppelvergaser besorgen unter der Motorhaube die Aufbereitung von Benzin und Luft. Sauberer Start also, tief durchatmen und den Alu-Motor behutsam warm werden lassen. Für das Armaturenbrett mit den sieben Rundinstrumenten hat man sich seinerzeit anscheinend in einem Flugzeug-Cockpit umgeguckt. Ergänzt wird die formvollendete Symmetrie von mehreren Zugknöpfen mit eingravierten Buchstaben. Nicht unwesentlich bei einem GT von Aston Martin: statt auf einem Fahrersitz befindet man sich in einem weichen, quietschenden Ledersessel. Sehr bequem!
Aston Martin DB4 GT

Aston Martin DB4 GT

Radarkameras, die Durchschnittstempi zwischen zwei Fixpunkten messen, halten mich auf Trab: die Tachometernadel zappelt so nervös, dass man sich über ihre Präzision den Kopf zerbricht. Zudem braucht es für das Manövrieren kräftige Schulter- und Armbewegungen, wogegen sich das dünne Holzlenkrad ziemlich wehrt. Beim Los-lassen der Kupplung beginnt das Wattgestänge an der Hinterachse zu knarren und zu klopfen. Wie fast jeder Aston jener Zeit bringt auch der GT seine Kraft bei niedrigen Geschwindigkeiten kaum auf die Straße. Das Gasgestänge erlaubt bei sehr niedrigem Speed keine Linearität und die Doppelscheibenkupplung greift sehr abrupt. Das fast absurd fein abgestimmte Getriebe erfordert das Geschick eines Chirurgen. Dem Aston Martin DB4 GT mag von außen die unbeschwerte Eleganz eines reinrassigen Rennpferds anhaften, fahrend hat man aber alle Mühe, diesen Eindruck aufrechtzuerhalten. Langsame Kurven verlangen etwa doppelt so viel Lenkradeinschlag wie erwartet. Mit zunehmender Last auf der Aufhängung erhöht sich die auf der Lenkung...
Aston Martin DB4 GT

Aston Martin DB4 GT

top 2
als bedenklich melden
Kommentare

Kommentar schreiben

Um einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie angemeldet sein.



Noch nicht registriert? zur Registrierung

Das könnte dich auch interessieren:
 
Gaisberg Rennen team-neger.at Ennstal Classic Edelweiss Classic www.roadstertouren.at Goeller Classic Planai Classic bergfruehling-classic.de
Rossfeld Rennen Salzburger Rallye Club Wachau Eisenstrasse Classic 1000km.at - Club Ventielspiel www.mx5.events hannersbergrennen.at Höllental Classic legendswinter-classic.de
Ebreichsdorf Classic Moedling Classic thermen-classic.at Salz und Oel Rossfeld Rennen Ennstal Classic bergfruehling-classic.de www.mx5.events